Philosophie, Pasta und Wein

Supermarkt der Sinnstiftungen

 

Einst haben die Religionen den Sinn des Lebens bestimmt: Gott lieben und ihm dienen, um so die ewige Seligkeit zu erwerben. Oder auch nicht...

Heute glauben das immer weniger Menschen. Damit hat sich eine riesige Marktlücke aufgetan, ein Sinnstiftungsmarkt, der von einer immer grösseren Vielzahl von sehr unterschiedlichen Anbietern bedient wird. Das Angebot an potenziellen Sinnstiftungen ist unübersichtlich und höchst volatil: es ändert sich rasch, im Rhythmus des Zeitgeistes, der bekanntlich weht, von wannen er will. So klagt der amerikanische Philosoph Daniel Klein: "Immer wenn ich den Sinn des Lebens gefunden habe, ist er wieder wo anders."

 

Wir wollen uns grundsätzlich fragen: Was ist der Sinn der Frage nach dem Sinn des Lebens? Lässt sie sich überhaupt beantworten? Brauchen wir eine Antwort? Und welche Antworten gibt es? Wie überzeugend sind sie?

 

Wie immer finden die Abendes bei uns an der Titlisstr. 44 statt. Start ist um 18.30 Uhr. Kosten: 400.- für den ganzen Zyklus, Essen und Getränke inklusive. Zahlbar in bar am ersten Abend, oder im Voraus aufs Konto CH26 0027 0270 9168 0241X (Christiane Nachbaur, UBS)

Termine: 
Mittwoch, 25. September 2019
Mittwoch, 6. November 2019
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Mittwoch, 8. Januar 2020
Mittwoch, 26. Februar 2020
Anmelden